Reviews
images//HOMEPAGE2016/SLIDER/xenoblade.jpg

Kategorien

01. Juni 2020

REVIEW: Xenoblade Chronicles - Definitive Edition

„Erschaffen aus der Fantasie, hineingeboren in ein neues Universum, entfesselt wurde die Leidenschaft, entstanden die zwei Säulen auf dem Endlosen Meer“

Was man in diesem cineastischen Meisterwerk der Rollenspielkunst dargeboten bekommt, ist wahrlich schwer in Worte zu fassen. Es ist ein Freudentanz, ein Genuss für Augen und Ohren. Nintendo und MonolithSoft haben es geschafft vor über 10 Jahren eines der schönsten und epischsten Rollenspiele unserer Zeit zu erschaffen. Und nun werden mit einer grafisch überarbeiteten Version und  zusätzlichen spielerischen Elementen erneut sämtliche Emotionen des Spieler freigesetzt, doch Leidenschaft liegt hier an oberster Stelle. Willkommen in einer Perfektion!

Weiterlesen

20. Juni 2019

REVIEW: Tales of the Neon Sea

Eine Indie-Überraschung auf der gamescom 2018, die uns in Erinnerung blieb. Jetzt ist dieses interessante Adventure erschienen und kann nach langem sehnsüchtigen Warten endlich gespielt werden.

Weiterlesen

09. Juni 2019

REVIEW: Move or Die (PS4)

Die News zum Erscheinen des Indietitel Move or Die löste Verwunderung aus. Hatten wir den Titel nicht schon 2016 auf der gamescom angespielt und ist dann auch im selben Jahr erschienen? Ja, ist er. Doch nun ist der Titel endlich auch für PS4 erschienen.

Weiterlesen

31. Mai 2019

REVIEW: Marvel Spider-Man (Achtung fette Ladung Spoiler!)

Das Spiel „Marvels Spider-Man“ ist ein vom amerikanischen Entwicklerstudio Insomniac Games exklusiv für die Playstation 4 entwickelt. Im Spiel treten zudem zahlreiche bekannte Helden und Schurken aus den Marvel-Comics und -Filmen auf, aber es wird schließlich auch eine eigenständige Geschichte erzählt, in der der Protagonist Peter Parker bereit seit einigen Jahren als Superheld seine Heimatstadt vor Superschurken beschützt.

Weiterlesen

Was würdet ihr tun, wenn Sticker mehr wären als nur Kleber und Gefunkel? Eine Wand? Kein Problem, Tür-Sticker dran gepappt und schon habt ihr einen tollen Durchgang in eine andere Welt. Und genau diese Welt bietet euch Paper Mario: Sticker Star. Im neuesten Ableger der Paper Mario-Serie begebt ihr euch abermals in eine Welt, in der Sticker die Macht haben, Gegner zu zerschlagen, Hindernisse zu beseitigen und geheime Wege zu öffnen. In dieser Review erfahrt ihr, ob sich das Sticker-Spektakel lohnt oder nicht.

 

Es war einmal…damit beginnt die Geschichte zum neuesten Paper Mario und bringt euch direkt zum Stickerfest, das von allen Bewohnern im Pilzkönigreich heiß ersehnt wird. Alle feiern und jubeln, zeigt sich doch an diesem besonderen Tag der Sticker-Komet. Auch Mario will sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen und nimmt sich mal einen Tag frei vom Held sein. Denn was sollte bei so einer schönen Feier auch passieren, richtig? Doch schon kurz nachdem Peach auf der Bühne den Sticker-Kometen begrüßt taucht auch schon das Übel in Person Bowser auf, um natürlich wie gewohnt alles unter seinen Nagel zu reißen, vorzugsweise Prinzessin Peach. Dieses Mal gilt sein Begier aber nicht der schönen Prinzessin, sondern dem Wünsche erfüllenden Komet. Als er diesen berührt, fliegt der Komet davon und zerspringt in sechs kleine Teile, den Royalstickern, die sich über das ganze Pilzkönigreich verstreuen. Zu allem Übel erhält Bowser das was er sich gewünscht hatte, nämlich einen Kronen-Sticker mit einer Menge Zauberkraft, die er direkt nutzt um Peach zu entführen…und alles andere im Chaos zurück zu lassen.

Hier beginnt die eigentliche Geschichte um Mario, der versucht zum einen alle Royalsticker wieder zusammen zu fügen und zum anderen natürlich Prinzessin Peach zu retten.

Anfangs noch etwas unbeholfen, bekommt ihr von der launischen Kersti, deren Aufgabe darin besteht den Sticker-Komet zu beschützen und die ihr erst einmal von einem Schild abziehen musstet, die ersten Schritte erklärt. Kersti schenkt euch nach ihrer Standpauke auch den sehr nützlichen Hammer, mit dem ihr unter anderem Gegner im Vorfeld schon eine verpassen könnt, damit es im eigentlichen Kampf leichter wird sie zu besiegen. Aber auch die Sticker bekommt ihr von ihr erklärt. Denn jeder Sticker hat verschiedene Effekte oder Stärken. Manche erlauben es euch sogar, geheime Türen zu öffnen oder Wege wieder begehbar zu machen. Vor allem aber sind es die Kampfsticker, die ihr braucht. Hier gibt es bei jedem einzelnen Sticker Abstufungen der Stärke. Ein Beispiel: Den Sprung-Sticker bekommt ihr in insgesamt 6 verschiedenen Arten im Spielverlauf zu sehen. Vom sehr schwachen „abgenutzten Sprung“ bis hin zum äußerst seltenen „Mega-Color-Sprung“ habt ihr bei jedem Kampfsticker genug Arten, um den Gegner zu schlagen. Und die werdet ihr auch brauchen, denn ein Level-System wie in den meisten RPG’s gibt es hier nicht. Ihr seid also von den Stickern abhängig und solltet diese sinnvoll einsetzen. In den Leveln bekommt ihr auch oft die Möglichkeit, einen schwachen Sticker an einem bestimmten Punkt zu kleben, um ihn dadurch eventuell in einen stärkeren Sticker zu verwandeln, der sich dann in einer ?-Box befindet. Wie gesagt, es gibt grob zwei Arten von Stickern. Die anderen, sogenannten „Dings-Sticker“ sind eben jene, die man in der Welt selbst nutzen kann. Egal ob es ein riesiger Staubsauger-Sticker ist, mit dem man die Wüste etwas ausdü(n)nen muss, um weiter zu kommen oder ein gigantischen Wasserhahn-Sticker dafür sorgen muss, dass ein Hotel in der Wüste wieder einen Pool hat, diese Sticker helfen euch in den Welten voran zu kommen.

Insgesamt erwarten euch 6 Welten, in der ihr Rätsel lösen müsst und am Ende immer einen besonders starken Boss entgegen tretet, der jeweils einen der Royalsticker abgestaubt hat, die ihm natürlich besondere Kräfte verleihen. Die einzelnen Welten sind dabei immer mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet und wirken alle sehr unterschiedlich. In einer Welt habt ihr eine trockene Wüste, eine andere hingegen ist voller lila Glibber der euch das Leben schwer machen will. Die Entwickler haben hier viel Arbeit investiert, da viele der Papp-Häuser und Figuren tatsächlich aus echter Pappe erstellt und in das Spiel eingefügt wurden. Die Kämpfe sind, wie in RPG‘s oft der Fall, rundenbasiert und laufen ganz simpel abwechselnd ab. Ihr wählt zu Beginn aus eurem Stickeralbum einen Sticker aus, den ihr im Kampf verwenden wollt und schlagt mit diesem zu, danach ist der Gegner dran und das ganze Spiel geht dann solange, bis einer den Platz als Sieger verlässt. Man muss dazu sagen, dass man den Gegnern in den Welten meist einfach ausweichen kann, denn es gibt sie zuhauf. Neben Gumbas und Koopas findet ihr hier eine breite Palette von Gegner aus dem Mario-Universum, denn auch Shy-Guy’s, Hammer-Brüder in vielen verschiedenen Arten und natürlich Buu-Huu’s treten unter anderem auf den Plan. Ein weiterer Punkt in den Kämpfen ist wohl das Münz-Roulette. Die Münzen, die ihr aus Kämpfen oder in den Welten findet, könnt ihr entweder für Items in Shops ausgeben oder aber in diesem Roulette verspielen. Tut ihr dies, müsst ihr versuchen drei gleiche Symbole zu bekommen, denn dann kann man bis zu drei Sticker in einer Runde einsetzen, was euch einen großen Vorteil verschafft. Bekommt ihr allerdings nur zwei gleiche Symbole, darf man immerhin zwei Sticker auf einmal einsetzen.

Man sollte aber auch nicht die Rätsel der einzelnen Level unterschätzen, die es teilweise in sich haben. In einem müsst ihr zum Beispiel entdecken, dass es im Hintergrund an einem Zaun weiter geht, wenn ihr dorthin springt, was man auf den ersten Blick nicht sieht da es überhaupt nicht offensichtlich ist.

Solltet ihr einmal des Erkundens und Kämpfens müde sein, hat das Spiel auch dafür noch ein netten Zeitvertreib für euch parat, das Sticker-Museum. Dort könnt ihr doppelte Sticker jeder Art hin bringen und sie ausstellen. Hier merkt man auch zum ersten Mal, wie viele Sticker das Spiel wirklich beinhaltet, insgesamt 160 Sticker, zusammen mit den Dings-Stickern, wollen in den Welten gefunden und im Museum ausgestellt werden. Eine nette Nebenherausforderung für alle Sammler.

Fazit von Caveman:

Paper Mario: Sticker Star hat mich über lange Zeit sehr motiviert, alle Sticker zu sammeln und die Welten zu erkunden. Das rundenbasierte Gameplay wurde schön eingebaut und hat bis zu einem gewissen Grad richtig Spaß gemacht. Die Bosse sind teils knackig schwer, jedoch nie zu übertrieben in meinen Augen. Leider gab es kein Level-System, was das ganze etwas abgestumpft hat und es fehlte mir ein wenig. Da ich aber die früheren Teile nie gespielt habe, habe ich es nicht allzu sehr vermisst. Die tollen Rätsel und kleinen Quests haben mir manchen Tag versaut, da sie wirklich nicht einfach sind stellenweise, aber wer sich hier gerne durchbeißt bekommt auch hier viel geboten. Es ist zwar kein klassisches Mario, aber dennoch wert gespielt und in die Familie aufgenommen zu werden.

Wertung:

 

Fazit von DaRealRiku:

Die Vorgänger von »Paper Mario: Sticker Star« gespielt und Spaß dabei gehabt? Dann solltest du diesen Teil nicht verpassen. Du kennst die Vorgänger bislang noch nicht? Dann wäre jetzt deine Chance in die Serie einzusteigen. Für Fans des dicken Klempners eh ein Pflichtkauf!

Wertung: 9/10

 

Team-Wertung: 18/20

 

Positiv:

+ Riesiger Umfang

+ Das sammeln und erkunden macht süchtig

+ Bossgegner können auf besondere Weise geschlagen werden

 

Negativ:

- Leider kein richtiges Level-System

- Teilweise zu viele Kämpfe

 

 

Daten:

Erschienen am: 07. Dezember 2012

Grafik: Liebevoll gemachte Grafik mit Papier und Pappe, Paper Mario Typisch

Sound: Süchtig machende Tracks die jeder Welt etwas Einzigartiges geben

Spieldauer: 20-25 Stunden (ohne einsammeln aller Sticker)

Umfang: 6 Welten mit diversen Level

Multiplayer: nicht vorhanden

Für Fans von: Paper Mario-Serie und Mario RPG’s

Altersfreigabe USK: Ab 0 Jahren

Sprache: Deutsch

 

Vielen Dank an Nintendo für die Bereitstellung der Download-Codes!

Satoru Iwata! BIG YouTube Creators Tribute!!! | 直接 Directly

SPECiAL THANKS To ALL COSPLAY HEROES & HEROiNES (Love U All ♥♥♥♥♥♥♥♥♥) ►
This channel is all about gaming in the best possible way. I am a gaming enthusiast and i work fulltime to present you the best gaming channel on YouTube. Be sure to check out my tons of amazing contents, especially Nintendo related. Future project will include more PC and Oculus Rift gaming. ►
More Unboxings ►More Vlogs and more awesome things ►►►SUBSCRIBE to my channel: https://www.youtube.com/c/tilmendomin...
►►My TWITCH channel: http://www.twitch.tv/tilmendomination ►►

Verantwortlich für das Webdesign:
Onemix Souund & Webdesign Köln
www.onemix.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.