Reviews
images//HOMEPAGE2016/SLIDER/xenoblade.jpg

Stellt euch vor ihr habt 24 Stunden Zeit um ein funktionstüchtiges Spiel zu entwickeln. Eure Vorkenntnisse in der Programmierung sind im unteren Bereich anzusiedeln und euer Hauptziel ist es dieses Jump&Run unbedingt fertig zu bekommen. Wahrscheinlich würdet ihr dann ein besseres Spiel auf die Beine stellen als die Programmierer von Saturnine Games. Lasst euch im Test aber lieber selbst von der Qualität überzeugen.

Turtle Tale ist eines dieser Jump&Run, die man nur spielt wenn man zu viel Geld oder zu viel Freizeit hat. Wenn beide Punkte zutreffen sollte man sich lieber nach einem anderen Spiel umschauen. Obwohl der Download nu 2,99€ kostet sind das exakt 2,99€ zu viel. Nach einem kleinen Vorspann startet ihr direkt mit dem ersten Level. Ihr steuert eine aufrecht gehende Schildkröte, die mit einer Wasserpistole bewaffnet ist. Für diese Idee bekommt das Spiel definitiv einen Pluspunkt. Die Fähigkeiten der Schildkröte beschränken sich jedoch auf Springen und Schießen. Einrollen, ducken, schwimmen oder andere Fähigkeiten einer Schildkröte werden nicht berücksichtigt.

Eure Hauptaufgabe besteht somit darin von links nach rechts zu laufen, Gegner mit Wasser vollzuspritzen, über Abgründe zu springen und 100 Früchte pro Level einzusammeln. Letzteres ist übrigens nur optional um eine "Second Quest" freizuschalten. Turtle Tale bietet euch 15 Level, die in 5 thematischen Bereichen angesiedelt sind. Farbliche Unterschiede könnt ihr erkennen, Änderungen am Leveldesign jedoch keine. Lediglich die Texturen werden in den Bereichen ausgetauscht und durch weitere Gegner ergänzt. Abwechslung sieht anders aus. Inklusive dem Bosskampf seid ihr somit in weniger als 90 Minuten durch. Wiederspielwert bietet dieses Spiel leider auch nicht, sodass ihr es vermutlich nie wieder anrühren werdet. Als Ausnahmen werden Gründe wie "Euren Freunden zeigen" oder "Eine Review schreiben" durchaus akzeptiert.

Ganz so schlecht wie es sich bislang anhört ist Turtle Tale eigentlich garnicht, aber es bietet einem keinen Grund warum man es spielen sollte. Im eShop erscheinen monatlich deutlich bessere Jump&Runs, die auch deutlich fordernder sind. Die einzigen Tode die ihr hier erlebt sind jene, die auf die ungenaue Steuerung zurück gehen oder auf die Tatsache das ihr weit zurück geworfen werdet bei einem gegnerischen Treffer. Sind eure 4 Herzen aufgebraucht müsst ihr von einem der Checkpoints im Level neu anfangen. Die unendlichen Leben motivieren dazu einfach loszustürmen und zu hoffen das alles gut geht, denn mehr als eine Minute werdet ihr nicht wiederholen müssen.


Die Hintergrundmusik ist ganz passabel. Nicht einprägend, aber auch nicht nervend. Der 3D-Effekt ist zwar vorhanden, aber durch die platten Sprites wirkt das alles sehr künstlich. Für 1 bis 2 Level mag Turtle Tale Spaß machen, aber da sich alles ständig wiederholt vergeht einem schnell die Motivation. Das Highlight des Spiels? Ihr startet als Schildkröte mit Wasserpistole am Strand und sterbt wenn ihr ins Wasser fallt. Denkt über diese Logik nach und spart euch die 2,99€ lieber für bessere Spiele im eShop.

 

Wertung:

Satoru Iwata! BIG YouTube Creators Tribute!!! | 直接 Directly

SPECiAL THANKS To ALL COSPLAY HEROES & HEROiNES (Love U All ♥♥♥♥♥♥♥♥♥) ►
This channel is all about gaming in the best possible way. I am a gaming enthusiast and i work fulltime to present you the best gaming channel on YouTube. Be sure to check out my tons of amazing contents, especially Nintendo related. Future project will include more PC and Oculus Rift gaming. ►
More Unboxings ►More Vlogs and more awesome things ►►►SUBSCRIBE to my channel: https://www.youtube.com/c/tilmendomin...
►►My TWITCH channel: http://www.twitch.tv/tilmendomination ►►

Verantwortlich für das Webdesign:
Onemix Souund & Webdesign Köln
www.onemix.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.