Reviews
images//HOMEPAGE2016/SLIDER/xenoblade.jpg

Endlich bekommt der kleinste Held des Mario Universums sein eigenes Spiel. Bereits in "Wario's Woods" durfte man kurz in die Rolle des kleinen Toads schlüpfen. Nun dürft ihr ihn auf seinen ersten selbstständigen und titelgebenden Abenteuer begleiten. Ob er mit dem Klempner mithalten kann, erfahrt ihr hier in unserem Test:

Klein, aber oho!

Nachdem ein bösartiger Vogel namens Wingo Toadette samt Schatz, den ihr gerade eben erst gefunden habt, entführt hat, macht ihr euch auf den Weg, um euch beides so schnell wie möglich wieder zurück zu holen. Wer bereits "Super Mario 3D World" gespielt hat, wird sicher schon das ein oder andere Minispiel mit Toad absolviert haben. In "Captain Toad: Treasure Tracker" findet ihr genau diese Art von Level wieder. Nur diesmal sind sie ein wenig weitläufiger und nehmen mit dem Fortschritt im Spiel an Komplexität zu. In erster Linie geht es darum kleine Rätseleinlagen zu lösen, um den kleinen Pilzkopf zum heiß begehrten Stern zu führen, von denen ihr jeweils einen pro Abschnitt finden könnt. Zudem könnt ihr pro Level drei Kristalle finden, deren Anzahl spätere Welten freischaltet. Dabei kann es schon mal sein, dass das ein oder andere Kleinod sehr gut versteckt wurde, so das ihr eure grauen Zellen anstrengen müsst, um dieses zu finden. Hilfreich dabei ist, dass ihr die Kamera dabei in alle Richtungen schwenken könnt, um euch genau umzusehen. Außerdem erhaltet ihr Hilfe durch spezielle Items, wie z.B. einen Pickel, mit dem ihr Blöcke zertrümmern könnt, oder die aus "Super Mario 3D World" bereits bekannt Dopplerkirsche, mit denen ihr Toad vervielfältigt, um Schalterrätsel zu lösen. Und obwohl ihr nicht springen könnt, fällt dieses Manko zur keiner Zeit ins Gewicht, da die Level so toll kreiert wurden, dass es niemals unfair oder frustrierend wird. Wer seine Schritte sorgfältig plant wird am Ende jeden Feind bezwingen und den Stern in Händen halten.

Bis ihr den Abspann seht, werden einige Stunden vergehen, da es freischaltbare Welten mit vielen Abschnitten gibt. Im Durchschnitt dürftet ihr aber 10 bis 15 Stunden brauchen, um den finalen Bildschirm zu sehen. Wer mehr Erfahrung auf dem Gebiet hat, dürfte auch weit aus eher in den Genuss der Endsequenz kommen. Für die Leute warten dann noch Extramissionen, die jedes Level bietet. So müsst ihr z.B. mal komplett unentdeckt durch einen Abschnitt kommen, mal ohne Schaden, oder ihr müsst einen versteckten Goldpilz suchen. Wer das dann alles schafft, wird am Ende mit einem netten Gimmick belohnt. Und wer dann immer noch nicht genug hat, der kann sich daran machen, die jeweiligen Zeitrekorde auf den Kursen zu schlagen.

 

Buntes Pilzkönigreich

Von Anfang an fällt auf, dass "Captain Toad: Treasure Tracker" wunderschön und mit viel Liebe zum Detail designt wurde. Fast jeder Abschnitt hat seine eigene Thematik und sieht dementsprechend aus. Ob ihr euch durch idyllische Wälder, sonnigen Strandabschnitten, spukigen Gemäuern oder hitzige Lavaseen euren Weg bahnt, alles wirkt wie aus einem Guss und sieht richtig toll und plastisch aus. Dies kommt besonders bei den Endgegner zum Einsatz, wenn ihr das glänzende Gefieder von Wingo, oder die schuppige Haut eines Drachen bewundern dürft. Zugegebenermaßen hätte es ruhig mehr von diesen Bossen geben dürfen, aber der kleine Pfifferling setzt halt mehr Wert auf Knobeleien, als auf actionlastige Kämpfe.

Dabei wird alles, egal ob Kampf oder Kopfnuss, perfekt musikalisch untermalt. Manchen könnte es sogar passieren, dass sie sich dabei erwischen, wie sie die ein oder andere Melodie mitpfeifen. Dazu kommt noch das süße Gebrabbel, was Toad und Toadette des öfteren von sich geben, was quasi die Kirsche auf dem akustischen Sahnehäubchen ist.

Der Schwierigkeitsgrad schwankt dabei dabei in der Regel zwischen leicht und mittel, und sollte für keinen ein großes Problem darstellen. Optional gibt es ja die bereits oben erwähnten Herausforderungen, so das jeder glücklich werden dürfte, und ist so mit für jedermann geeignet.

Fazit:

Toad's erstes richtiges Abenteuer kann komplett überzeugen. Man kann es nicht mit den typischen Spielen à la Mario vergleichen, da es mehr auf Rätsel, als auf Action setzt, aber was die Qualität betrifft braucht es sich hinter den Titel des Klempners nicht zu verstecken. Zukünftige DLCs wären schön gewesen und hätten sich optimal angeboten, aber vielleicht wird dieses ja in einem zweiten Teil mit eingebunden, falls dieser erscheinen sollte. Bis dahin kann man das Debüt des Helferleinpilzes nur wärmstens empfehlen. Und für alle, die Toad lieben und/oder auf Klobelspiele stehen, ist dieser Titel ein absoluter Pflichtkauf.

 


Wertung:

 

 

Satoru Iwata! BIG YouTube Creators Tribute!!! | 直接 Directly

SPECiAL THANKS To ALL COSPLAY HEROES & HEROiNES (Love U All ♥♥♥♥♥♥♥♥♥) ►
This channel is all about gaming in the best possible way. I am a gaming enthusiast and i work fulltime to present you the best gaming channel on YouTube. Be sure to check out my tons of amazing contents, especially Nintendo related. Future project will include more PC and Oculus Rift gaming. ►
More Unboxings ►More Vlogs and more awesome things ►►►SUBSCRIBE to my channel: https://www.youtube.com/c/tilmendomin...
►►My TWITCH channel: http://www.twitch.tv/tilmendomination ►►

Verantwortlich für das Webdesign:
Onemix Souund & Webdesign Köln
www.onemix.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.