Reviews
images//HOMEPAGE2016/SLIDER/xenoblade.jpg

Nicht nur auf der Konsole transformieren sich die Autobots und Decepticons zu den gewaltigen Kampfroboter, sondern auch auf dem Nintendo 3DS machen sie es sich gemütlich. Warum der Handheld-Ableger deutlich besser gelungen ist als die Wii U Version erfahrt ihr in unserem Test.

 

Eine Strategieperle am Nachthimmel?

Bisher waren fast alle Transformers-Spiele Actiongames und so verwunderte es umso mehr, dass The Dark Spark auf dem 3DS plötzlich ein rundenbasiertes Strategiespiel geworden ist. Die Entscheidung dafür war zudem goldrichtig, da das Spiel so gut wie nichts falsch macht. Das Entwicklerstudio WayForward hat es geschafft, eine leichte Konkurrenz zu Fire Emblem aufzubauen ohne dessen Tiefe zu erreichen. Wie das geht fragt ihr euch? In The Dark Spark steuert ihr in insgesamt 32 Kapiteln je nach Situation die Autobots, Decepticons oder auch Söldner und Insecticons. Auf einem schachbrettähnlichen Feld bewegt ihr Runde für Runde eure Transformers und versucht die gegnerischen Einheiten zu vernichten. Je nach Roboter stehen euch neben Nahkampf auch Fernangriffe und besondere Fähigkeiten zur Verfügung. In einigen Kapiteln habt ihr zum Beispiel die Möglichkeit Apparaturen zu hacken, die dann gegnerische Transformers angreifen, sobald diese sich nähern. Zudem stehen teilweise Reparatur- und Fabrikgebäude zur Verfügung, die euch entweder reparieren oder neue Einheiten erschaffen. Anders als zum Beispiel in Fire Emblem seid ihr aktiv in den Kämpfen integriert. Die Transformers können bis zu acht unterschiedliche Angriffe erlernen, die sich mit jeder Kampfrunde aufladen. In insgesamt 3 Kampfrunden duelliert ihr euch mit einer gegnerischen Einheit. Ihr wählt euren Angriff aus,woraufhin ein Kreis in der unteren rechten Ecke des Bildschirms erscheint. Drückt ihr die Taste im richtigen Augenblick, wird der Angriff ausgeführt oder sogar noch verstärkt. Vergleichbar ist das System somit indirekt mit dem von Xenoblade Chronicles (Wii).

 

Popcornkino oder epische Geschichte?

Die Decepticons wollen den Dark Spark für ihre Zwecke missbrauchen, die Autobots wollen sie daran hindern. Mehr muss zu der Story nicht gesagt werden, da sie eher Mittel zum Zweck ist. Ganz so schlimm wie in den Filmen ist sie jedoch nicht, von daher kann man sich die Dialogboxen in Ruhe durchlesen. 12 bis 15 Stunden werdet ihr für den Storymodus brauchen. Leider gibt es keine zusätzliche Modi oder Missionen, die ein Weiterspielen nach der Geschichte begünstigen würden. Jedoch gibt es einige freischaltbare Objekte. Wenn ihr sekundäre Ziele in den Kapiteln erfolgreich abschließt, erhaltet ihr sogenannte Unterstützungseinheiten, von denen jeweils zwei Stück an einen Transformer angebracht werden können. Ein weiterer Itemslot steht zur persönlichen Modifikation zur Verfügung. Sehr viel Freiraum ist das nicht, reicht aber um sich ein paar Minuten im Ausrüstungsmenü auszutoben. The Dark Spark gibt euch generell nicht annähernd so viele Entscheidungsmöglichkeiten wie Fire Emblem, da es lediglich aus sehr linearen Storymissionen ohne jeglichen Spielereien besteht. Das mag etwas eintönig klingen, ist es aber durch das innovative Kampfsystem bei weitem nicht und spornt euch ständig an, noch eine weitere Mission zu absolvieren. Zu Beginn stehen euch die Schwierigkeitsgrade Leicht und Normal zur Verfügung, die beide meistens keine große Herausforderung darstellen. Lediglich in wenigen Missionen steigt der Frustgrad stark an, ohne dabei unfair zu werden. 

 

Extras so weit das Auge reicht

Abseits der Unterstützungseinheiten könnt ihr lediglich Biografien der Transformers freischalten. Leider bestehen diese nur aus einem etwa fünfzeiligen Text und einem Miniprofilbild. Da wäre deutlich mehr drin gewesen.

 

Fazit:

Transformers The Dark Spark ist ein lineares, aber gutes, rundenbasiertes Strategiespiel und bislang das Beste seines Genre des aktuellen Jahres. Da esauf klassische Gameplaysystem beruhtmacht es grundsätzlich nichts falsch, aber sticht in keinem Bereich besonders hervor. Wer unbedingt neues Strategiefutter braucht sollte einen Blick auf The Dark Spark riskieren. Spaß macht es allemal!

 

Wertung:

 

Vielen Dank an Activision für die Bereitstellung des Testmusters!

Satoru Iwata! BIG YouTube Creators Tribute!!! | 直接 Directly

SPECiAL THANKS To ALL COSPLAY HEROES & HEROiNES (Love U All ♥♥♥♥♥♥♥♥♥) ►
This channel is all about gaming in the best possible way. I am a gaming enthusiast and i work fulltime to present you the best gaming channel on YouTube. Be sure to check out my tons of amazing contents, especially Nintendo related. Future project will include more PC and Oculus Rift gaming. ►
More Unboxings ►More Vlogs and more awesome things ►►►SUBSCRIBE to my channel: https://www.youtube.com/c/tilmendomin...
►►My TWITCH channel: http://www.twitch.tv/tilmendomination ►►

Verantwortlich für das Webdesign:
Onemix Souund & Webdesign Köln
www.onemix.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.